Varna´s Samtpfoten
Jeder verdient eine 2. Chance

Unsere Katzen

Obwohl Bulgarien seit 2008 ein sehr anspruchsvolles Tierschutzgesetz besitzt, welches besagt, dass Straßenhunde nicht getötet werden dürfen und daher auch nie Tötungsstationen - wie in anderen EU-Ländern - eingerichtet wurden - sieht es bei Katzen ganz anders aus. Das Leid von Bulgariens Straßenkatzen wird im Tierschutzgesetz kaum berücksichtigt.  

Katzen leiden still, sie zeigen nicht, dass es ihnen schlecht geht. Und wenn doch, dann meist erst, wenn es schon fast zu spät ist. Daher wird das Elend der streunenden Katzen in Bulgarien oft mehr übersehen als das der Hunde. Da auch bei Katzen regelmäßige, kontinuierliche Kastrationsprojekte noch weniger umgesetzt werden können als bei Hunden, steigt die Population der Straßenkatzen immerzu dramatisch an. Die Folgen sind sichtbar:  Die Straßen, vor allem im ländlichen Raum, sind von Katzen überbevölkert, welche mit Parasiten übersäht, von Krankheit und/oder Behinderungen gezeichnet ihr trauriges Leben versuchen zu leben. 

Hunger, Kälte, die Erfahrung von Gewalt und der Kampf um einen Schlafplatz sind an der Tagesordnung. Es gibt zwar offizielle Futterstellen, an denen Straßenkatzen regelmäßig durch Tierschützer gefüttert werden, jedoch sind es zu viele Tiere, um alle satt zu bekommen. 

Varna's Samtpfoten e. V. lässt streunende Katzen von Varna und Umgebung nicht im Stich und versucht alles zu geben, damit das Elend der Katzen zumindest eingedämmt werden kann. Unter anderem führen wir folgende Projekte durch:

  • Einfangen der geschlechtsreifen Tiere und deren Kastration bis zum Wiederfreilassen
  • Medizinische Versorgung der schwersten, dringendsten Fälle 
  • Regelmäßige Fütterung von Straßenkatzen an öffentlich zugänglichen Orten 
  • Aufnahme von Katzen jeden Alters auf unseren Pflegestellen 
  • Vermittlung der Katzen in ein artgerechtes, liebevolles Zuhause 


Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Katzen vor, welche aktuell vermittelt werden und mit gepackten Köfferchen auf der Pflegestelle warten, um schnellstmöglich zu "ihrem" Dosenöffner zu reisen.  

Da wir sehr viel Wert auf artgerechte Haltung legen, werden Katzen über unsere Tierschutzorganisation NUR in Wohnungshaltung zu einer bereits vorhandenen Katze im passenden Alter vermittelt - oder unser Schützling bringt einen Katzenkumpel ins neue Heim mit. Wir bestehen darauf, dass bei Wohnungshaltung mit Balkon ein gesichertes Katzennetz vorhanden ist oder eine ähnliche Absturzsicherung. 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram